Originaltitel : Zui Mao Shi Fu

Herstellungsland : Hongkong

Erscheinungsjahr : 1978

Regie : Cheung Sam

Darsteller : John Cheung,Sharon Yeung,Simon Yuen Siu-Tin,Candice Yu u.a.

Laufzeit : 84:04 Minuten

Freigabe : FSK 16
 

 

Label : Imperial Pictures/Infopictures

Story :

Die 19jährige Yüh-Ling, die auch Samtpfötchen genannt wird, wohnt zusammen mit ihren Eltern und ihrem Onkel in einer Mietswohnung im Arbeiterviertel von Hongkong.
Dort zur Untermiete wohnt zusammen mit ihnen der Kellner Li.
Sowohl Li als auch Yüh-Ling sind beide begeisterte Kung Fu Fans und verbringen jede freie Sekunde damit ihre
Kampftechniken zu trainieren und zu verbessern.
Doch auch ein ständiges necken bezüglich des Kampfstils des anderen steht bei den beiden an der Tagesordnung.
Li hat sich alle seine Techniken und Fähigkeiten durch das schauen von Filmen selbst beigebracht und perfektioniert während Yüh-Ling bei einem Drunken Master in einer Kampfschule Unterricht nimmt.
Li arbeitet in einem chinesischem Restaurant und Varietétheater und eines Abends nach Dienstschluß wird er festgenommen da er durch eine Verwechselung im Verdacht steht gestohlen zu haben.
Verantwortlich für diese Verwechslung ist die hübsche Flugbegleiterin Lai-Ying.
Als Li sich am nächsten Tag an ihr rächen will wird er von ihr inflagranti erwischt.
Lai-Ying ist ihm aber nicht böse und möchte sich bei ihm für den Ärger den er durch sie hatte entschuldigen und als Versöhnungsgeschenk überreicht sie ihm eine Bonboniere.

Was beide nicht wissen ist, das ein Gangsterboss eines Syndikats in den Bonbons Diamaten geschmuggelt hat.
Das der Syndikatanführer natürlich unbedingt die Klunker wiederhaben will liegt auf der Hand und Yüh-Ling,Li und Lai-Ying
müssen sich jetzt mit den Handlangern des Verbrechers rumärgern und rumschlagen um aus dieser Geschichte heil rauszukommen.


Bewertung :

SAMTPFÖTCHEN - DIE KUNG FU KATZE VON CHINATOWN dürfte Eastern Fans alleine schon mit seinem reißerischem
deutschen Titel anziehen und Fans des Genres auch überzeugen, sofern man kein Problem hat wenn sich
Martial Arts Action mit Klamauk Komödie vermischt.
Den genau dies ist hier der Fall und in der deutschen Synchro hat der Film die Lacher definitiv auf seiner Seite.
Die deutsche Synchro erinnert stark an die in genialen und beliebten Synchros aus dem Hause Rainer Brandt.
Im Film bekommt man im sekundentakt Witze und Kalauer um die Ohren gehauen und einer der Darsteller hat immer einen flotten Spruch auf den Lippen.

Übrigens wird die deutsche Synchrostimme des Drunken Master(welcher hier von Simon Yuen Siu-Tin gespielt wird, der ja vorher schon den Drunken Master gespielt hat) aus der Kampfschule im Film von keinem geringerem
als Wolfgang Hess gesprochen, welcher den meisten Leuten als deutsche Stimme von Bud Spencer bekannt sein dürfte.
Am besten vergleichen kann man SAMTPFÖTCHEN mit den alten Eastern Komödien wie z.B. MEISTER ALLER KLASSEN mit Jackie Chan.
Seriöse Action im Stile der Shaw Brothers oder eines Wang Yu darf man hier also nicht erwarten aber der Film unterhält wirklich auf ganzer Linie
und die 84 Minuten vergehen wie im Fluge so das keine Längen entstehen.
Das wird zum einem auch daran liegen das man hier Wert auf Kampfszenen en masse gelegt hat und die "dünne" Story lediglich als Aufhänger dient.
Die Kampfchoreografien sind hier perfekt inszeniert und es vergehen wirklich keine 5 Minuten ohne das man einen Kampf zu sehen bekommt.
Selbst der eingefleischte Eastern & Martial Arts Film Fan kann hier noch seinen Horizont erweitern und bekommt völlig unbekannte Techniken wie die "Pflaumenkralle" und die "Pfirsichkralle" zu sehen.

Die Darsteller sind alle in ihrem Element, besonders in den Kampfszenen.Selbst bei den Nebendarstellern sind keine Ausfälle zu verzeichnen.
Außerdem wage ich es hier zu behaupten das man es wohl mit den dümmsten und hässlichsten Gaunern in der Geschichte des Martial Arts Film zu tun hat.

Und genau diese wirklich unattraktiven Gauner geben dem Film nochmal das Gewisse etwas!
Auch positiv hervorzuheben ist hier auch der Soundtrack von Frankie Chan!Dieser läßt Erinnerungen an die alten 70ger Blaxploitation Filme wach werden wenn es "Funky" zur Sache geht.

Es wird aber auch vor Synthie Disco Rhytmen nicht halt gemacht und der Score passt immer perfekt zum Bildgeschehen.
Für Fans der Eastern Komödie und der Grindhouse Kinos ist SAMTPFÖTCHEN definitiv ein Must-see, auch wenn der Hauptaugenmerk hier weder auch Horror,Sexploitation oder
Sleaze liegt.
Man wird bestens und kurzweilig unterhalten und kann froh sein das Filme wie SAMTPFÖTCHEN in der heutigen Zeit noch eine Auswertung auf DVD bekommen.


7 von 10 Diamanten BonBons