Title : Adam Chaplin


Erscheinungsjahr : 2012


Produktionsland : Italien


Laufzeit : 84:37 Minuten


Regie : Emanuele de Santi


Darsteller : Emanuele de Santi,Valeria Sannino,Paolo Luciani,Alessandro Gramanti u.a.


Freigabe : BBFC 18 (UK), FSK 18 (DE- CUT!)

Story :

Das fiktive Land(!) Heaven Valley :
Adam und seine Frau sind ein glückliches Paar.Bis zu dem Tag an dem seine Frau wegen einem kleinem,geliehenem Geldbetrag von Gangsterboss Denny Richards gekidnappt wird.

Da sie die Schulden bei Denny nicht begleichen kann überschüttet dieser sie mti Benzin,setzt sie in Flammen und sie verbrennt zu Tode.
Besessen von Rache hat Adam nur noch ein Ziel vor Augen : Den Tod seiner frau zu rächen.

Ein namenloser Dämon erscheint ihm und bietet im übernatürliche Kraft und Stärke an, wenn er im Gegenzug die Befehle des Dämon befolgt.
Adam geht den Deal ein und von nun an sitzt der Dämon auf seiner rechten Schulter um ihm Kraft und ratschläge zu geben auf dem Pfad der Rache.
Er fängt an nach Hinweisen zu suchen und schon bald erfährt er das die komplette Polizei in Heaven Valley korrupt ist und von Denny und seinen 2 Söhnen kontrolliert wird.

Dies macht es nicht einfach an Denny und seine Sippe heranzukommen, da Adam nun der kompletten Staatspolizei und einigen Auftragskiller die Richards noch einen
Gefallen schulden gegenüber steht.

Bewertung :

"Wham, Bam -Thank you Adam!"

Im Vorfeld hatte ich schon einiges über ADAM CHAPLIN gehört und auch schon einen Trailer auf Youtube gesehen, und ich konnte es kaum erwarten diesen Film zu sehen!
Emanuele de Santi's Debütfilm ist ein grandioser Film, produziert mit einem recht geringem Budget.
Der Film ist hyperbrutal und bluttriefend;einer der besten Indiependent/Low Budget Movies den ich in den letzten Jahren gesehen habe-weit entfernt von der sogenannten "campiness".
Man kann wahrlich sehen das de Santi eine bestimmte Vorstellung hatte wie sein Film aussehen sollte und es war ihm letztendlich sogar möglich den Film genau so umzusetzen.

Die Produktions Firma Necrostorm vertraute ihm und ließ ihm vollkommene künstlerische Freiheit (was wohl auch daran liegen mag das der Inhaber von Necrostorm Emanuele's Bruder Guilio ist).
Man kann sehen das Emanuele ein Fanboy ist und das Filme wie FIST OF THE NORTH STAR,STORY OF RICKY,BRAINDEAD und THE CROW ihn beinflußt und inspiriert haben.
Aber er kopiert hier nicht einfach seine filmischen Inspirationsquellen; er nutzt diese als Nährstoff für seinen eigenen Film.
Emanuele de Santi war bei seinem Debüt als "Ein-Mann-Armee" tätig und beschränkte sich nicht nur auf die Regie. Er führte Regie,schrieb das Script,arbeitet an den Special FX mit,schrieb und komponierte die Filmmusik und übernahm auch noch die Hauptrolle.

Für den Film wurde von Necrostorm extra ein neues und spezielles Verfahren für die Special FX, welches von ihnen entwickelt wurde, benutzt.Diese Verfahren nennt sich H.A.B.S.(Hyperrealistic Anime Blood Simulation) und gibt den SFX einen sehr guten und einzigartigen Look.
Was mir besonders gut gefällt ist die Tatsache das fast alle FX handgemacht sind und nicht am PC generiert wurden, das H.A.B.S. Verfahren am PC wurde nur genutzt um ihnen noch das I-Tüpflelchen zu verpassen.
Aber auch die wenigen Digitalen Effekte die im Film eingesetzt wurden (einige Bullet Time FX, der strömende Regen oder die FX in der Endsequenz des Films) können sich wahrlich sehen lassen und brauchen sich nicht hinter irgendwelchen Hollywood Blockbustern zu verstecken!
Die Story ist zwar nichts neues oder nichts total innovatives, aber im Jahr 2012 gibt es halt nicht mehr viel was nicht schon erzählt oder verfilmt wurde.
Was den Film aber sehr empfehlenswert macht ist wie die Story, die FX, die Filmmusik und die Atmosphäre zur Einheit verschmelzen und den Film extrem unterhaltsam machen.
Die Story des Films ist sichtlich von THE CROW und GOETHE'S FAUST beinflußt.
Bei mir persönlich wurden auch Erinnerungen an Jim van Bebber's DEADBEAT AT DAWN geweckt.

Zum einen weil die Story sich etwas ähnelt, aber auch durch die triste, graue,düstere und trostlose Umgebung in Adam Chaplin.
Die Umgebung weckt aber auch Erinnerungen an die Postapokalyptischen Filme der 80ger aus Italien ( wie z.b. THE RIFFS,FIREFLASH oder METROPOLIS 2000).
Der nebelige Blaufilter der in dem Film eingesetzt wurde hat wirklich dazu beigetragen das ganze Scenario noch glaubwürdiger und trostloser wirken zu lassen.
Könnt ihr euch vielleicht noch an die Live Manga Verfilmung von FIST OF THE NORTH STAR mit Gary Daniels erinnern?Wart ihr damals nah der ersten Sichtung des Films auch so enttäuscht wie ich es war?
Alles wird gut, denn ADAM CHAPLIN kann die Einflüße der Mangas & Animes nicht verneinen und so wie der Film abgeht hätte damals FIST OF THE NORTH STAR schon aussehen sollen!

Auch die Darsteller sind alle gut gewählt und agieren überzeugen.Auch wenn es mnchmal wirkt als wäre es Overacting, ist dies bewusst denn im Film gibt es nicht einen einzigen normalen Charakter; die ganze Stadt ist voll mit Freaks und Mutanten die alle total überzogen wirken.
Die Symbolik im Film dürfte auch für ziemlich jeden verständlich sein : Der Name des Landes ist Heaven Valley, aber man sieht überall umgedrehte Kreuze, fast jeder ist korrupt und das ganze Land wird von Gangstern regiert und kontrolliert.
Dies ist alles sehr paradox da ein besserer Name wohl etwas wie "Hell Hole" wäre anstatt "Heaven Valley".
Dem Großteil der Low Budget/Amateur Produktionen sieht man ja leider ihr Budget immer an, aber auch hiervon ist ADAM CHAPLIN meilenweit entfernt und das ist der Vorteil den der Film gegenüber anderen Produktionen der gleichen Preisklasse hat; man hat keinen Moment lang das Gefühl das es sich um eine Direct-to-DVD Produktion handelt die auf Digital Video für die Trashcorner der Videothek um die Ecke gedreht wurde.
Ich persönlich liebe diesen Film und bin jetzt schon gespannt was die Crew um Emanuele de Santi, Guilio de Santi und Necrostorm in Zukunft (mit mehr Budget) noch alles abliefert.

ADAM CHAPLIN ist wirklich sehr empfehlenswert und ich bin mir sicher wenn mehr Leute auf ihn aufmerksam werden könnte er mal eine sogenannter "Kultfilm" werden.
Hier erwartet euch wirklich eine kurzweilige Splatter Achterbahnsfahrt die euch während des Konsums nur kurze Atempausen gewährt um danach die Goreschraube noch etwas fester anzuziehen!
Also, holt euch eure DVD vom Film und habt eine "Hell of a time" in Heaven Valley!

 

10 von 10 geschulterten Dämonen